Froh und dankbar schaue ich auf die Zeit von Juni 2013 bis Juni 2020 zurück über das, was wir in Kibera erreichen konnten! Dank vieler Personen die hinter uns stehen, konnte das getan werden. Herzlichen Dank jedem Einzelnen, das dazu beigetragen hat!

In 42 Schulen konnte die Methode SODIS ( Petflaschen werden mit Wasser gefüllt, an die Sonne gelegt und es wird so keimfrei gemacht und dann kann das Wasser unbedenklich getrunken werden ) und in 10 000 Haushalten bekannt gemacht werden.


Insgesamt wurden 38 Toilettenblocks für Familieneinheiten, Schulen und Jugendgruppen erstellt, je nachdem, wie viele davon profitieren, sind sie mit 3, 4 oder auch mit 5 WC ausgestattet. Was das für die Menschen bedeutet jetzt nicht mehr irgendwohin gehen zu müssen, vor allem auch in der Nacht, können wir uns hier kaum vorstellen. Wenn ich vor Ort war habe ich ihre Freude und Dankbarkeit über die neue Situation erlebt.

Support von Gruppen Jugendlicher, was wichtig ist, damit sie ein kleines Einkommen erwirtschaften können, auch da waren wir aktiv. Die Gruppen erhielten Toilettenblocks; Wassertanks; Material zum Reinigen in Kibera. Eine Frauengruppe kann mit dem Verkauf von Wasser, sie erhielten den Tank, etwas Geld verdienen.

Mai und Juni 2020 waren wegen dem Virus Covid-19 eine grosse Herausforderung für das Team. Hände waschen, ja, aber woher den Behälter nehmen um Wasser hineinzufüllen, wenn sonst schon wenig Geld zur Verfügung steht, weil viele Tagelöhner sind. Dank der Unterstützung von Bekannten hier war es uns möglich in dieser Zeit 394 Wassertanks verschiedener Grösse zu kaufen und verteilen. Familien, Geschäfte usw. sind dankbar für diese Hilfe.
Eine Gesichtsmaske tragen (genäht von einer Frau vom Team ) ist selbstverständlich.

Für Ihr Interesse danken wir herzlich - machen Sie auf uns aufmerksam, denn alle erhaltenen Spenden gehen zu 100% in die Projektarbeit.

 1 IMG 20200603 WA0012

 1 IMG 20200603 WA0014

 1 IMG 20200604 WA0007

 1 IMG 20200604 WA0012

 1 IMG 20200604 WA0013