Karibu, Willkommen!

Stellen Sie sich vor: Sie haben eine Toilette für sich und teilen sie mit
50, 60 oder mehr Menschen!

Was löst das bei Ihnen aus?
So kann es anderen Menschen gehen, die im Slum in Kibera wohnen - für
die das leider Alltag ist, was wir uns hier kaum vorstellen können.
Um diese Situation zu verbessern sind wir dankbar für Unterstützung, um
weitere Toiletteneinheiten zu bauen und den Weg dorthin zu verkürzen,

was zur Sicherheit fürs tägliche Geschäft, vor allem für Frauen, beiträgt.

inge20 

Herzlichen Dank für Ihre Spende. Inge H. Schmidt

 

„Liebeserklärung an das 00, WC, der Clo“
Wie froh bin ich über mein Clo,
und dass ich Wasser habe zum ziehn,
sonst hätte das Clo keinen Sinn.
Hätte ich keins, müsste ich
bei jedem Wetter mit Spaten
in Wald, Feld oder Garten waten.
Müsste ein Loch graben,
mein Geschäft machen,
decken das Loch wieder zu.
Hätte tagsüber und Nachts keine Ruh.
Wie bin so froh über mein Clo,
oder vornehmer gesagt: über meine nette Wassertoilette.

Zugriffe: 242

Add comment

Security code Refresh